Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Island  – ein Land der Gegensätze 

Im Boden brodelt heißes Wasser und wenige Kilometer entfernt befindet sich der größte Gletscher Europas – Island, diese zerklüftete Vulkaninsel südlich des Nord-Polarkreises, ist ein Land der Gegensätze. Zehn Tage haben wir „South-Iceland“ erkundet und ich bin begeistert von dieser Insel mit den vielen Gesichtern.

island_058

Kap Dyrhólaey

Der Strand bei Dyrhólaey gehört zu den zehn schönsten Stränden weltweit. Die Wassertemperatur beträgt höchstens 10°C und lädt nicht zum Baden ein.

 

 

Die alte Parlamentsstätte im Þingvellir

Die alte Parlamentsstätte Þingvellir liegt rund 40km nordöstlich von Reykjavik am größten Binnensee des Landes. Es handelt sich um einen ehemaligen Platz für Volksversammlungen – eine Art Gerichtsstätte. Die Volksversammlungen fanden um die Zeit der Sommersonnwende statt und boten auch Gelegenheit, Handel zu treiben und Neuigkeiten auszutauschen.

Þingvellir - Allmännerschlucht
Die Allmännerschlucht

 

Hier gibt es auch einen wunderbaren Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von 8 km, den wir an diesem Tag gewandert sind – zwischen Felsschluchten, versteinerter Lava und Heidelandschaft.

Genau durch das Tal verläuft die Grenze zwischen der Eursaischen und der Amerikanischen Krustenplatte. Vor etwa 9000 Jahren war hier statt des Tals eine Lavaebene zu finden. Durch die Bewegung der Krustenplatten bildeten sich Risse und ein Teil der Ebene begann langsam, sich abzusenken. Im Laufe der Jahrtausende sank das gesamte Tal als Grabenbruch immer weiter ein. Die Bruchstrukturen sind im Bereich der Allmännerschlucht und am östlichen Ufer des Sees besonders deutlich zu erkennen. Die Platten bewegen sich auch heute noch mit einer Geschwindigkeit von etwa 1-2cm pro Jahr auseinander. Wer durch die Schluchten wandert, kann die unermesslichen Kräfte der Natur erahnen, die hier am Werk waren (Quelle: www.iceland.de)

 

Der Skógafoss

Skógafoss

 

Der Skógafoss ist ein 62 m hoher Wasserfall bei der Ansiedlung Skógar zwischen der Südspitze Islands und Hvolsvöllur an der Ringstraße. Der Wasserfall Skógafoss entstand wie viele andere Wasserfälle im Land erst nach dem Ende der Eiszeit.

 

Nordatlantik, Basaltsäulen und Papgeientaucher

Am Strand von Reynisfjara findet man riesige Basaltsäulen (Basaltsäulen sind erkaltete und erstarrte basaltische Lava), schwarzen Lavastrand und wenn man Glück hat, Papageientaucher. 

Basaltsäulen am Strand von Reynisfjara 

Von hier aus hat man einen Blick auf Kap Dyrhólaey und die Reynisdrangar, Felsnadeln im Meer, der Legende nach Trolle, die ein Schiff ans Land bringen wollten und bei Sonnenaufgang versteinert wurden.

 

Strokkur

Geysir – eine heiße Quelle, die ihr Wasser als Fontäne ausstößt

Strokkur

 

 

Bildergalerie von Island

 

Pages: 1 2

2 Antworten auf Faszination Island

  • Ja, Island ist eine Reise wert. Fotomotive findet man dort überall, einfach eine geniale Landschaft. Im Moment lade ich noch mehr Bilder hoch, die Du Dir, wenn Du möchtest, noch anschauen kannst 🙂

    LG Heidi

  • Ich bin total begeistert. Das sind tolle Eindrücke und Island ist unbedingt ein Land, das ich in der nächsten Zeit nochmal sehen möchte. Danke dass du deine vielen Fotos hier zeigst.
    Herzliche Grüße
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Natur-Tagebuch Fotoblog

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien