Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Sauerland Waldroute

Zauberhaft mystisch ~ unterwegs auf der Waldroute

Am vergangenen Wochenende haben wir unseren „4-Mädels-Wandertag“ auf ein „4-Mädels-Wander-Wochenende“ ausgedehnt und waren zwei Tage auf der Sauerland-Waldroute unterwegs. Unsere Wanderung führte am ersten Tag von Hirschberg bei Meschede in den klitzekleinen Ort Föckinghausen, wo wir im Waldhaus Föckinghausen übernachteten. Am zweiten Tag ging es dann noch bis Gevelinghausen bei Olsberg.

Mythos Wald

Mythos Wald

 
Der Wald ist ewig…

„Während sich die Welt in ständigem Wandel befindet und nichts für immer Gewissheit bietet, bleibt der Wald, was er seit Urzeiten für den Menschen ist. Ein Ort, den er liebt und der ihn immer wieder staunen lässt“.

 

... zauberhaft mystisch

… zauberhaft mystisch

 

 

Waldpfad

Waldpfad

 

 

Blick auf Hirschberg

Blick auf Hirschberg

 

 

Bilsteinhöhle

Bilsteinhöhle

Die Bilsteinhöhle wurde im September 1887 vom Warsteiner Waldarbeiter Franz Kersting bei Wegebauarbeiten entdeckt. Sie ist nur ein Teil des größeren Bilstein-Höhlensystems. Von den 1.850 Metern des ganzen Höhlensystems können ca. 400 Meter bequem begangen werden. Die restlichen Meter bleiben gut ausgerüsteten Höhlenforschern vorbehalten. 

 

... im Wildpark

… im Wildpark

Die ersten Kilometer nach Warstein führen über sehr schöne Waldpfade und durch ein Wildgehege – an der Bilsteinhöhle vorbei.

 

Merle und das Reh....

Merle und das Reh….

Das Reh zeigte sich wenig beeindruckt von Merle und die wußte nicht, was sie davon halten sollte… interessant zu beobachten.

 

Lörmecke-Turm ... das Warzeichen der Waldroute

Lörmecke-Turm … das Wahrzeichen der Waldroute

Der Lörmecke-Turm ist ein 35 Meter hoher Aussichtsturm im Arnsberger Wald und das Wahrzeichen der Sauerland-Waldroute. Insgesamt muß man 204 Treppenstufen hinauf steigen, um auf die Aussichtsplattform zu gelangen.

 

Waldhaus Föckinghausen

Waldhaus Föckinghausen

Das Wanderhotel „Waldhaus Föckinghausen“ ~ unser Ziel am ersten Wandertag. Eine sehr gute Adresse für Essen und Übernachtung.

 

 

Ruhrtal

Brücke über die Ruhr

Am zweiten Wandertag ging es von Föckinghausen nach Gevelinghausen. Hier wanderten wir ein Stückchen entlang der Ruhr. Das Wetter war an diesem Tag nicht mehr so sonnig und hier sieht man auch schon die ersten verfärbten Blätter an den Bäumen… herbstlicher Spätsommer.

 

Die Ruhr in Bestwig

Die Ruhr in Bestwig

 

 

Waldpfad in Ostwig

Waldpfad in Ostwig

 

Elpe

Die Elpe durchfließt den kleinen Ort Ostwig

 

 

Schloss Gevelinghausen

Schloss Gevelinghausen

 

 

Uralte Eiche bei Schloss Gevelinghausen

Uralte Eiche bei Schloss Gevelinghausen

 

Mit einem Einkehrschwung in das „Landhotel am Schloss“ in Gevelinghausen endete unsere schöne „Waldrouten-Wanderung“.

 

Durstlöscher.... ein kühles Warsteiner

Durstlöscher…. ein kühles Warsteiner

 

>>>  hier geht´s zur Bildergalerie

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook

Facebook

Natur-Tagebuch Fotoblog

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien