Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Kontrastprogramm

Draußen Winter, drinnen Frühling

Wenn ich aus´m Fenster gucke, krieg ich ´ne Krise … guck ich auf´n Tisch, krieg ich Frühlingsgefühle! Mit einem Strauß Tulpen habe ich den Frühling ins Haus geholt. Draußen ist noch nicht daran zu denken. Es schneit seit Tagen und ist sau sehr kalt.

 

... ein wenig Frühling

 

Draußen schneit und weht es schon den ganzen Tag, und den Tag davor und den Tag davor und….

Fensterblick

Auf der einen Seite ein Frühlingsstrauß und auf der anderen der dicke Schneemann….

 

 

Eine Antwort auf Kontrastprogramm

  • Das ist wirklich der Wahnsinn in diesem Jahr. Es zieht sich irgendwie. Ich wollte gerade mal in meinem Blog nachgucken, wie es im letzten Jahr war, aber da finde ich gar nicht viel. Kein Wunder – es war die Zeit, in der ich beiden Augen operiert bekam und nicht gucken, geschweige denn fotografieren konnte. Heute genieße ich es Tag für Tag, dass ich ohne Brille unterwegs bin, auch vorhin wieder – Spazierengehen im Schneesturm, mit Brille war das fürchterlich. So hatte der Graue Star am Ende doch auch etwas Positives. – Deine Bilder mit den Tulpen gefallen mir gut. Bei mir sammeln sich jetzt am Küchenfenster wieder Kräutertöpfchen und Primeln. – Übrigens – die Schrift hier im Kommentarfeld ist furchtbar klein, finde ich.
    Lieben Gruß
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook

Facebook

Natur-Tagebuch Fotoblog

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien