Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Kleine Geschenke, die große Freude bereiten

Schluesselbund_Socke

 

Seit einigen Tagen schmückt dieses kleine Söckchen mein Schlüsselbund und erinnert mich jetzt immer an eine liebe Freundin, die dieses Minisöckchen für mich gestrickt hat. Wer stricken kann, der weiß, was das für eine Friemelarbeit ist. „Unser Oma“ bestrickt die ganze Familie mit großen Socken, die die Füße im Winter warm halten, woll …  und ich beschränke mein Können auf Schals, gestrickt mit Nadelstärke 6. So kleine Winzlinge mit 4 Nadeln zu stricken, erfordert Geschicklickeit und die nötige Ruhe.
Nun hübscht das Söckchen mein Schlüsselbund auf, obwohl mein Töchterchen, seitdem sie selbst Auto fährt, der Meinung ist, dass schon genug „Geklimpere“ am Autoschlüssel hängt. Das verstehe ich nicht! Dabei hängen doch nur Haustürschlüssel, Garagenschlüssel, Briefkastenschlüssel, Einkaufwagenchip, Minigeldbörse und Namensschild daran… außerdem „klimpert“ das Söckchen nicht. Smilie

 

Büchlein

 

Gestern bekam ich dann noch ganz liebe Weihnachtsgrüße und dieses kleine Büchlein mit hübschen Gedichten und Weihnachtsgeschichten geschenkt *freu*.

 

Schenken heißt,
jemand anderem was zu geben,
das man am liebsten selbst
behalten möchte.

 

Selma Lagerlöf

 

 

 

 

2 Antworten auf Kleine Geschenke

  • Ein wirklich niedliches Söckchen. Stricken ist nicht meine Welt, Socken stricken schon gar nicht. Ich bewundere Jede, die sowas gut kann.
    LG – Elke

  • Was für schöne Geschenke. Über diese sogenannten Kleinigkeiten freue ich mich auch immer am meisten. Man sieht ihnen an, dass sie mit Liebe gemacht bzw. ausgesucht sind.
    Der Spruch von Selma Lagerlöf gefällt mir ausgesprochen gut.
    LG Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Natur-Tagebuch Fotoblog

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien