Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Westfeld

Westfeld vor vielen Jahren

So sah der kleine Ort Westfeld vor vielen Jahren aus. Es handelt sich bei dem Foto um ein altes Ölgemälde, welches ich abfotografiert und bearbeitet habe … die Leinenstruktur ist noch zu erkennen.

Zum ersten Mal ist von „Wederichfelden“ 1072 die Rede, als Westfeld in einer Urkunde dem neuen Kloster Grafschaft geschenkt wird. Es wird vermutet, dass ein Herr „Wederich“ einen Hof besaß! Deshalb der Name.

 

 

1338 heißt das Dorf in einer Urkunde „Wedesvelde“. Später kann man oft den Namen „Wersfeld“ lesen. Plattdeutsch heißt er „Weesfelle“.

Die Menschen in Westfeld lebten früher von der Landwirtschaft. Der Boden war karg und die Winter streng. Man baute das Dorf wohl auf der Winterseite, damit die Sonne besser auf die Felder schien und diese nicht zu viel im Schatten lagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Natur-Tagebuch Fotoblog

Facebook

Facebook

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien