Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Wenger ist manchmal mehr

Als „privates Taxi“ meiner Töchter komme ich viel herum 😉   … so auch am Freitagabend.
Auf der Fahrt durch das nächtliche Schmallenberger Sauerland war ich beeindruckt von der Kreativität einiger Hausbesitzer bei der Anbringung ihrer Weihnachtsbeleuchtung. Eigentlich dachte ich immer, dass die „an Fassaden kletternden Weihnachtmänner“ nicht getoppt werden könnten, doch ich wurde eines Besseren belehrt. Jeder freie Strauch, Baum, Bäumchen, Pflanztopf usw. waren geschmückt mit Warm- und/oder Kaltlicht, manchmal blinkend, laufend  oder still vor sich hinglühend. Lichtschläuche, Lichterketten und ganze Rentierherden mit Schlitten konnte ich in den Gärten „bewundern“. Da kam mir sofort der Gedanke an meinen Lieblings-Weihnachtsfilm: „Hilfe, es weihnachtet sehr“ aus dem Jahr 1989 mit Clark Griswold“.

 

Vielleicht bin ich zu sparsam oder einfach nur einfallslos, doch meine Weihnachtbeleuchtung besteht im Advent nur aus echten Kerzen und einem Lichterbogen, der schon so alt ist, dass er fast schon wieder schön wird. An Heiligabend kommt dann noch die beleuchtete Krippe und der Weihnachtsbaum hinzu… das war´s 😎

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Natur-Tagebuch Fotoblog

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien