Fotografie * Webdesign * Alltägliches

Das „Wilde Stiefmütterchen“ wird in der Homöopathie als Heilpflanze bei Hauterkrankungen eingesetzt. Die Anwendung erfolgt innerlich als Tee und äußerlich als Umschläge, Spülungen oder Teilbädern.

Das Wilde Stiefmütterchen gedeiht auf Feldern, Ödland und Wiesen. Es handelt sich um eine einjährige bis mehrjährige Pflanze, die Wuchshöhen bis zu 30 Zentimeter erreicht.


Veränderlicher Blattkäfer auf Stiefmütterchen


Sternmiere und Stiefmütterchen



Tagpfauenauge

 

>>> Hier gibt es die Bilder nochmal in einer Galerie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Natur-Tagebuch Fotoblog

Instagram

Island-Reise

 

WOLL-Magazin

 

Archive
Kategorien